ACHTUNG: JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Einige Elemente der Seite werden deshalb möglicherweise nicht korrekt angezeigt.
Achtsamkeit wirkt gegen Depressionen

Bei der Behandlung von Depressionen ist ein Ziel der achtsamkeitsbasierten Psychotherapie-Methode, die bei einer Depression auftretenden negativen Gedankenmuster bewusst zu machen. Der Patient soll die negativen Gedanken als Objekt seiner Beobachtung einordnen, ohne sich mit ihnen zu identifizieren. Trauriger Mann schaut aus dem Fenster

Durch das neutrale, nicht-wertende Betrachten der negativen Gedanken kann sich der Patient von ihnen distanzieren und erkennen, dass diese nicht der Realität entsprechen.
Gleichzeitig lernt der Patient, die unangenehmen Gedanken zu akzeptieren, ohne vor ihnen zu erschrecken oder sich selbst negativ zu bewerten, weil die Gedanken (wieder) aufgetreten sind.

Die Methode wird auch erfolgreich eingesetzt, um Rückfällen bei Patienten vorzubeugen, die bereits eine oder mehrere depressive Episoden durchlitten haben.

Die Behandlung von Depressionen mit Hilfe von Achtsamkeit beinhaltet folgende Elemente:

  • Fokussieren auf die Gegenwart, steigern der Aufmerksamkeit für das, was Hier und Jetzt geschieht.
  • Erkennen (bemerken) von unangenehmen Gedanken und Gefühlen als beobachtbare Phänomene, ohne sich mit ihnen zu identifizieren
  • Distanzierung von den eigenen negativen Gedanken und Gefühlen
  • Akzeptieren der eigenen unangenehmen Gedanken und Gefühle
  • Abbau negativer Gedanken und Gedankenspiralen
  • Entspannung, innere Gelassenheit, besserer Schlaf

Einige Therapeuten gehen sogar so weit zu sagen, dass durch das Achtsamkeitstraining bei vielen Patienten verhindert werden kann, dass eine Depression überhaupt erst entsteht.
Unstrittig ist in jedem Fall, dass durch das Achtsamkeitstraining die Gefahr eines Rückfalls bzw. einer erneuten Erkrankung in vielen Fällen deutlich sinkt.

Wichtig:
Im Gegensatz zur Stressreduktion ist die Behandlung einer schweren Depression nichts, was der Patient allein zu Hause ausprobieren sollte.
Patienten, die unter einer behandlungsbedürftigen Depression leiden, sollten in jedem Fall alle Behandlungsschritte gemeinsam mit Ihrem Arzt zu planen und durchzuführen.

Es gibt auch in Deutschland mittlerweile eine Reihe von Ärzten und Kliniken, die Achtsamkeitsübungen zur Behandlung psychischer Störungen einsetzen.

Im Informationsteil finden Sie Adressen von Kliniken und Organisationen, bei denen Sie weiterführende Informationen erhalten können.

 

 

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch Achtsamkeit kann man lernen!: Wie Sie durch Achtsamkeit glücklicher und gesünder werden!http://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=httpwwwzebrab-21&l=as2&o=3&a=3864270472 von Alexander Stern.
Sie dürfen gerne von Ihrer Website, aus einem Forum o. ä. auf diesen Artikel oder auf unsere Site verlinken.

Pin It

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 1000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 10-1000 Zeichen lang sein
https://gefuehlundverstand.de/index.php?option=com_komento&controller=captcha&captcha-id=88684&tmpl=component
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden

Depressionen

banner depressionen amazonDepressionen - erkennen - verstehen - überwinden

Der Bestseller bei Amazon.

 

Selbstbewusstsein

banner selbstbewusstsein amazonSelbstbewusstsein kann man lernen!

Mit diesem Buch funktioniert es garantiert.

Alexander Stern - Bücher

Hier finden Sie die Bücher von Alexander Stern:
 
Zum Seitenanfang