ACHTUNG: JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Einige Elemente der Seite werden deshalb möglicherweise nicht korrekt angezeigt.
Was ist eine Winterdepression?

Die sogenannte „Winterdepression“ oder SAD („Seasonal Affective Disorder“) ist eine von der Jahreszeit abhängige depressive Störung, bei der vermutlich ein Mangel an Tages- bzw. Sonnenlicht eine Rolle spielt. Die saisonale Depression tritt bei manchen Menschen während der Herbst- und Wintermonate auf. Sie kann aber auch beim Aufenthalt in Gegenden mit sehr wenig Sonnenlicht (z.. B. während der dunklen Jahreshälfte am Polarkreis) oder bei häufigem und längerem Aufenthalt unter Tage auftreten. winter sonne nebel web

Typische Symptome:

    • gedrückte Stimmung
    • Ängstlichkeit
    • längere Schlafdauer
    • verstärkter Appetit auf Süßigkeiten
    • Gewichtszunahme

Bei den Letztgenannten handelt es sich um atypische Symptome, die bei einer klassischen depressiven Episode in der Regel nicht auftreten.

Als Ursache für die saisonale Depression nimmt man eine Störung des biologischen Tagesrhythmus an, der durch Lichtmangel hervorgerufen wird. Man geht davon aus, dass ein erniedrigter Serotoninspiegel und der Melatoninstoffwechsel eine Rolle dabei spielen. Die Betroffenen können durch häufigeren Aufenthalt tagsüber im Freien und durch sportliche Aktivitäten selbst zur Besserung beitragen. Zusätzlich kann zum Beispiel eine Lichttherapie oder die Verwendung von Tageslichtlampen zu einer Besserung führen. Auch hoch dosierte Johanniskrautpräparate und schwereren Fällen Antidepressiva können bei der Behandlung zum Einsatz kommen.

 

 

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch Depressionen: - erkennen - verstehen - überwindenhttp://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=httpwwwzebrab-21&l=as2&o=3&a=3864270464 von Alexander Stern.
Sie dürfen gerne von Ihrer Website, aus einem Forum o. ä. auf diesen Artikel oder auf unsere Site verlinken.

Pin It

Overall Rating (1)

5 out of 5 stars

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 1000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 10-1000 Zeichen lang sein
https://gefuehlundverstand.de/index.php?option=com_komento&controller=captcha&captcha-id=88697&tmpl=component
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator

Personen in dieser Konversation

  • Gast - Doc

    Melden
    Rated 5 out of 5 stars

    Tipp: Einfach auch im Winter regelmäßig rausgehen. Wer sich täglich für mindestens eine Stunde bei Tageslicht draußen aufhält, verringert sein Risiko an einer SAD zu erkranken, deutlich. Einfach für eine Stunde (oder länger) spazieren gehen (oder noch besser laufen oder walken) wirkt Wunder. Im Zweifelsfall einfach den Hund der Nachbarn mitnehmen. Daran hat man nicht nur selbst Spaß, sondern auch der Nachbar und insbesondere der Hund :)

Depressionen

banner depressionen amazonDepressionen - erkennen - verstehen - überwinden

Der Bestseller bei Amazon.

 

Selbstbewusstsein

banner selbstbewusstsein amazonSelbstbewusstsein kann man lernen!

Mit diesem Buch funktioniert es garantiert.

Alexander Stern - Bücher

Hier finden Sie die Bücher von Alexander Stern:
 
Zum Seitenanfang